Lasergravuren (YAG-Laser) – Präzision in Metall

Eine heutzutage häufig angewandte Variante der Gravur ist die Lasergravur. Hier wird durch einen gebündelten Lichtstrahl die gewünschte Gravur in die Oberfläche des zu lasernden Teils eingebrannt. Somit erscheint die Lasergravur in einer variablen Färbung auf dem Teil. Die Färbung der Beschriftung hängt einerseits von der Strahlstärke und Geschwindigkeit, aber auch von dem Material und ggf. der Oberflächenbehandlung des Teils ab, welches gelasert werden soll. Optisch wirkt die Laserbeschriftung wie ein Druck (die Gravurtiefe liegt im µ-Bereich), sie ist jedoch, im Gegensatz zu Druck resistenter. Es müsste die oberste Schicht des Materials abgetragen werden (schleifen oder fräsen), um die Lasergravur zu entfernen.

Wann ist eine Laserbeschriftung “besser”, als eine herkömmliche Gravur?

Das Einsatzgebiet der Laserbeschriftung ist umfassend. Lasern lohnt sich vor allem da, wo eine herkömmliche Gravur zu aufwändig oder erst gar nicht möglich ist (z.B. detailreiche Logos, sehr harte Materialien oder unförmige, schlecht zu spannende Werkstücke) Ebenso kann die wesentlich kürzere Laufzeit einer Lasergravur preislich von Vorteil sein, da diese bei einer Serienbeschriftung ins Gewicht fällt. Auch hier gibt es umfassende Einsatzgebiete: Logobeschriftungen auf Produkte oder Werbeartikel, Serien-, Artikel- oder Chargennummern, sowie Laserbeschriftung von Artikeln n. angelieferten Namenslisten (z.B. Kugelschreiber) präzise Skalierung von Serienteilen oder Einzelstücken (Stangen, Leisten, Drehknöpfe etc.)

Gibt es technische und qualitative Unterschiede bei Lasergravuren?

Allein durch Einstellungen der Strahlstärke und Strahlgeschwindigkeit, lassen sich starke Unterschiede erzielen, die sich sowohl optisch, als auch preislich auswirken. Bei schnellem Ablauf der Laserbeschriftung und nur grober Füllung der Beschriftung ist das Ergebnis weniger stark gefärbt und hat weniger Kontrast - dies ist jedoch für einfache Produktkennzeichnung oft völlig ausreichend - und günstiger! Bei langsamem Ablauf der Lasergravur und feiner Füllung der Schrift wird die Gravur sehr präzise (scharfe Kanten) und kontrastreicher.

Was können wir, was andere nicht können?

Unsere Laserbeschriftungsmaschine verfügt über einen präzisen, verfahrbaren Tisch und über einen Teilkopf. Das sind optimale Vorraussetzungen für eine Lasergravur auf Rundteile die eine sehr genaue Skalierung benötigen. Einstelldrehknöpfe mit Millimeterskalierung werden z.B. auf den Teilkopf gespannt, der sich entsprechend genau bei der Beschriftung mitdreht. Stangen oder Leisten (auch z.B. mit 1 Meter Länge) können wir durch den verfahrbaren Tisch problemlos Skalieren. Ebenso sind wir für unsere extrem kurzen Lieferzeiten bekannt (Standartlieferzeit: 2-4 Tage, nach Absprache auch kurzfristiger)